Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Diebische Elstern festgenommen

Bremen (ots) - Uelzen / Lüneburg / Hamburg, 15.06.2016, 11:35 Uhr

Zivilfahnder der Bundespolizei haben zwei Taschendiebinnen in Lüneburg auf frischer Tat festgenommen. Die beiden Hamburgerinnen (18,23) hatten in einem Zug die Geldbörse einer 79-jährigen Frau gestohlen und wollten gerade mit ihrer EC-Karte Geld an einem Automaten abheben.

Der Diebstahl ereignete sich im Metronom 82114 auf der Fahrt von Uelzen nach Hamburg. Das Duo fiel den Fahndern auf, weil sie es in Lüneburg plötzlich sehr eilig hatten, den Zug zu verlassen. Damit lagen sie richtig, denn zunächst flog die leere Geldbörse in einen Papierkorb - dann vermummten sich Frauen in der Bahnhofstraße, bevor sie an den Bankautomaten traten. Scheinbar hatten sie ihr Opfer bereits beim Bezahlen beobachtet und längere Zeit auf die Möglichkeit zum Diebstahl gewartet. In diesem Fall klickten jedoch die Handschellen.

Bei der Durchsuchung auf der Wache wurden auch 135 Euro beschlagnahmt - es war genau die Summe, die sich in der Geldbörse befunden hatte. Nach einem Ausruf im Zug hatte sich die 79-jährige Bestohlene aus Osnabrück bereits bei der Bundespolizei gemeldet.

Die Frauen wurden wegen fehlender Haftgründe nach der Anzeigenaufnahme entlassen. Sie sind bundesweit durch ähnliche Straftaten bekannt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: