Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Ausweis gekauft? Aufgeflogen statt abgeflogen

Bremen (ots) - Flughafen Bremen, 01.05.2014

Unter der Identität eines Polen hat ein 36-jähriger Ukrainer versucht, von Bremen nach London zu fliegen. Mit dem Mann auf dem Lichtbild bestand große Ähnlichkeit. Allerdings hatte er sich die vollständigen Daten von der "gekauften" polnischen Identitätskarte nicht gemerkt. So ist seine Täuschung bei der Grenzkontrolle der Bundespolizei "aufgeflogen".

Am 01.05.2014 gegen 22:00 Uhr erschien er zur Ausreise nach London/Stansted. Seine polnische Karte war zur Fahndung ausgeschrieben. Ein Unterschriftenabgleich konnte die Zweifel nicht ausräumen, aber als er seinen kompletten Datensatz nennen sollte, gab er auf und zog seinen ukrainischen Pass aus der Tasche. 200 Euro habe er für die polnische Karte bezahlt, um unter der Identität in Großbritannien zu arbeiten.

So wurde er festgenommen. Ermittlungen wegen missbräuchlicher Nutzung von Ausweispapieren und unerlaubten Aufenthalts dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: