Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

03.03.2019 – 16:30

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Fehlender Fahrschein im ICE wird per Haftbefehl gesuchten Mann zum Verhängnis-

Hamburg (ots)

Am 02.03.2019 gegen 22.30 Uhr nahmen Bundespolizisten einen per Haftbefehl gesuchten Mann (m.19) am Bahnsteig im Bahnhof Harburg fest.

Zuvor konnte der Fahrgast in einem ICE auf der Fahrt von Bremen nach Hamburg gegenüber einer Zugbegleiterin keinen Fahrschein vorweisen.

Angeforderte Bundespolizisten kontrollierten nach Einfahrt des ICE im Bahnhof Harburg die Personalien des 19-Jährigen. Ergebnis: Ausschreibung zur Festnahme.

Der Verurteilte wurde aufgrund von Leistungserschleichungen (Fahren ohne Fahrschein in öffentl. Verkehrsmitteln) zur Festnahme ausgeschrieben. Der Gesuchte hatte eine geforderte Geldstrafe nicht gezahlt und hat jetzt noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 35 Tagen zu verbüßen.

Weiterhin besteht gegen den Mann der Verdacht des unerlaubten Aufenthalts in Deutschland. Entsprechende Strafverfahren wurden gegen den Beschuldigten eingeleitet. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des libyschen Staatsangehörigen in eine Haftanstalt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell