Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: 3,6 Promille: "Schwarzfahrer" musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden-

Hamburg (ots) - Am 13.01.2018 gegen 17.20 Uhr musste ein stark alkoholisierter Mann (m.39) nach einer "Schwarzfahrt" in einer S-Bahn in ein Krankenhaus verbracht werden.

Zuvor konnte der Fahrgast in einer S-Bahn der Linie S 3 zwischen den Haltepunkten Reeperbahn und Landungsbrücken gegenüber DB-Mitarbeitern keinen Fahrschein vorweisen.

Angeforderte Bundespolizisten verbrachten den offensichtlich alkoholisierten Mann zur Feststellung der Personalien mit einem Funkstreifenwagen zum Bundespolizeirevier im Hauptbahnhof. Bis dahin zeigte der Mann noch keine auffälligen Ausfallerscheinungen; aber sein Gesundheitszustand verschlechterte sich umgehend. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,65 Promille. Der polnische Staatsangehörige wurde umgehend mit einem angeforderten Rettungswagen zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus verbracht.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741#
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: