Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg

11.12.2017 – 16:23

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Mutmaßlicher Sprayer vorläufig festgenommen-

BPOL-HH: Mutmaßlicher Sprayer vorläufig festgenommen-
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Am 10.12.2017 gegen 18.20 Uhr konnte ein eingesetzter Bundespolizist gemeinsam mit Polizeibeamten der Hamburger Polizei einen mutmaßlichen Sprayer (m.21) auf der Flucht stellen und unter erheblichen Widerstandshandlungen im Stadtteil St. Georg vorläufig festnehmen. Der Beschuldigte ist aufgrund von Zeugenaussagen und Aufnahmen einer Überwachungskamera dringend verdächtig Teile der Fassade am Hauptbahnhof, ein Kfz (Transporter), einen Abfallbehälter sowie eine Wand eines Geschäftes im Hauptbahnhof teilweise großflächig besprüht zu haben.

Zuvor informierten Zeugen eingesetzte Polizeibeamte in der gemeinsamen Sicherheitswache, dass ein Mann die Fassade am Hamburger Hauptbahnhof besprüht. Eine Polizeibeamtin der Polizei Hamburg sowie ein Bundespolizist erkannten den flüchtenden Tatverdächtigen und nahmen fußläufig die Verfolgung auf. Eine weitere Streifenwagenbesatzung der Hamburger Polizei wurde umgehend in Fahndungsmaßnahmen eingebunden. In der Bremer Reihe konnte ein Bundespolizist durch einen Sprung den Beschuldigten an den Beinen packen und zu Boden bringen. Mit Unterstützung der eingesetzten Beamten der Polizei Hamburg konnte der Tatverdächtige unter erheblichen Widerstandshandlungen vorläufig festgenommen werden.

Der deutsche Staatsangehörige wurde gefesselt dem Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof zugeführt. Bei der Durchsuchung des mitgeführten Rucksacks wurden diverse Sprayer-Utensilien sowie drei Farbsprühdosen aufgefunden und beschlagnahmt. Gegen den Beschuldigten wurden Strafverfahren (Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte) eingeleitet. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741#
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung