Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Hamburg mehr verpassen.

17.11.2017 – 13:16

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Mutmaßliches Diebes-Duo am Hamburger Hauptbahnhof durch Zivilfahnder der Bundespolizei festgenommen- Videoauswertung und gezielte Fahndung ermöglichen schnelle Festnahme-

BPOL-HH: Mutmaßliches Diebes-Duo am Hamburger Hauptbahnhof durch Zivilfahnder der Bundespolizei festgenommen-
Videoauswertung und gezielte Fahndung ermöglichen schnelle Festnahme-
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Mutmaßliches Diebes-Duo am Hamburger Hauptbahnhof durch Zivilfahnder der Bundespolizei festgenommen- Videoauswertung und gezielte Fahndung ermöglichen schnelle Festnahme-

Am 16.11.2017 gegen 13.40 Uhr nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei nach einer gezielten Fahndung ein mutmaßliches Diebes-Duo (m.44,50) im Stadtteil St. Georg vorläufig fest.

Die Tatverdächtigen sind aufgrund von Videoaufzeichnungen aus Überwachungskameras im Hauptbahnhof dringend verdächtig, einer Reisenden (w.35) aus Hamburg-Lohbrügge am 16.11.2017 gegen 12.30 Uhr bei dem Einstieg in einen Fernzug Richtung Berlin (Gleis 7) gemeinschaftlich und arbeitsteilig die mitgeführte Geldbörse (Inhalt: 600 Euro Bargeld) aus der Handtasche entwendet zu haben.

Bei der Festnahme konnte ein Großteil des zuvor entwendeten Bargeldes aufgefunden und sichergestellt werden. Die Tatverdächtigen sind hinsichtlich Eigentumsdelikte bereits polizeilich bekannt. Die rumänischen Staatsangehörigen wurden über den Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg der U-Haft zugeführt.

Tathandlung - Anzeige - Videosichtung - Fahndung - Festnahme-

Anzeige: Am 16.11.2017 gegen 12.55 Uhr erschien die Geschädigte (w.35) in der Sicherheitswache am Hauptbahnhof und erstattete eine Anzeige wegen Diebstahls. Zuvor wurde der Geschädigten bei dem Einstieg in einen Fernzug am Gleis 7 die mitgeführte Geldbörse durch unbekannte Täter entwendet.

Videosichtung/Tathandlung: Umgehend nach der Anzeigenaufnahme sichteten Bundespolizisten die Videoaufnahmen entsprechender Bahnsteigkameras am Gleis 7. Die Tathandlung der beiden Beschuldigten war erkennbar. Ein Tatverdächtiger (m.44) agierte als Blocker und verdeckte mit seinem Körper die Tathandlung beim Einstieg zahlreicher Fahrgäste in den Zug. Der zweite Tatverdächtige (m.50) agierte als "Zieher"; er öffnete in dem Gedränge der Reisenden die Handtasche der Geschädigten und entwendete die Geldbörse. Danach verließ das Duo fluchtartig den Hauptbahnhof.

Gezielte Fahndung durch Zivilfahnder: Aufgrund der guten Videoaufnahmen begaben sich Zivilfahnder der Bundespolizei umgehend in eine gezielte Fahndung nach den Tatverdächtigen. Bereits nach 45 Minuten nach der Diebstahlsanzeige erkannten die eingesetzten Fahnder die Beschuldigten im Stadtteil St. Georg wieder. Das Duo wurde festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der U-Haftanstalt zugeführt.

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg vor Taschendieben. "Seien Sie wachsam und führen Sie Geldbörsen und Handys nur in geschlossenen Innentaschen mit sich. Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen! Bringen Sie jeden Diebstahl zur Anzeige. Nur so können wir weitere Ermittlungen aufnehmen und Täter auch ggf. durch Auswertungen von Videoaufzeichnungen entsprechender Überwachungskameras identifizieren." Weitere Informationen zur Thematik erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

RC

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741#
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell