Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: +++Festnahme nach Räuberischem Diebstahl+++

Hamburg (ots) - Am 16.08.2017 um 16:36 Uhr kam es im Hamburger Hauptbahnhof zu einem Räuberischen Diebstahl zum Nachteil eines 19-jährigen Mannes.

Zuvor hatten die beiden 20- und 25-jährigen Tatverdächtigen vor dem Hauptbahnhof Bargeld vom Geschädigten gefordert. Als dieser sich weigerte, zog der 20-Jährige dem Mann ein Mobiltelefon aus der Hosentasche und versuchte anschließend auch, die Geldbörse des Geschädigten zu stehlen.

Die Tatverdächtigen flüchteten in den Hauptbahnhof. Der Geschädigte folgte den Männern und konnte sie auf dem Bahnsteig 3 stellen. Er forderte sie auf, das Telefon wieder auszuhändigen. Das lehnte der 20-Jährige ab und schlug auf den Geschädigten ein. Als dieser Passanten um Hilfe bat, händigten die Männer ihm das Mobiltelefon wieder aus.

Der 25-jährige Tatverdächtige konnte durch eine Streife der DB Sicherheit vor Ort gestellt werden. Dem 20-Jährigen gelang zunächst die Flucht in einen abfahrbereiten Zug. Dieser wurde an der Ausfahrt gehindert und Beamte der Bundespolizei konnten die Person in der Folge festnehmen. Zuständigkeitshalber wurden die Tatverdächtigen dem PK 11 zugeführt. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige LKA 113. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen führten Ermittler des Landeskriminalamtes die beiden Männer einer Hamburger Haftanstalt zu.

Ronny von Bresinski
Telefon: 0172/4052741
E-Mail: ronny.vonbresinski@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b
22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: