Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: +++Stromunfall im Bahnhof Wilhelmsburg+++

Hamburg (ots) - Am 13. August 2017 gegen 00:18 Uhr sprang ein 49-jähriger Mann alkoholisiert in den Gleisbereich der S-Bahnstrecke. Beim Versuch, diesen wieder zu verlassen, kam er auf der Stromschiene zu Fall. Dabei berührte er diese mit der rechten Hand und erlitt einen Stromschlag. Dem 49-jährigen gelang es in der Folge, auf den Bahnsteig zu klettern. Dort wurde er zunächst durch Reisende und später durch Bundespolzisten erstversorgt. Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte wurde er in ein Hamburger Krankenhaus gebracht.

Hinweis: Videobilder aus den entsprechenden Bahnsteigkameras können nicht zur Verfügung gestellt werden.

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizei vor dem Betreten der Bahnanlagen. Leichtsinniges Verhalten an Bahnanlagen kann zu schweren Unfällen führen. Dabei gefährden sich die Personen nicht nur selbst, sondern auch Helfer und Fahrgäste. Die Stromschienen führen 1.200 Volt Gleichstrom. Eine Berührung ist lebensgefährlich.

Weitere Informationen zur Gefährlichkeit von Bahnstromunfällen erhalten sie auf www.bundespolizei.de.

Ronny von Bresinski
Telefon: 0172 / 4052741
E-Mail: ronny.vonbresinski@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b
22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: