Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Hamburger Fischmarkt: Bundespolizist nimmt Taschendiebin in seiner Freizeit fest-

Hamburg (ots) - Hamburger Fischmarkt: Bundespolizist nimmt Taschendiebin in seiner Freizeit fest-

Am 07.02.2016 gegen 09.00 Uhr konnte ein Bundespolizist eine mutmaßliche Taschendiebin (w.37) in seiner Freizeit auf dem Hamburger Fischmarkt vorläufig festnehmen. Zuvor geriet die Frau durch ihr "tätertypisches Verhalten" in das Visier des Polizeibeamten. An einem Obststand griff die Beschuldigte einem abgelenktem Kunden dann blitzschnell in die Jackentasche und entwendete die mitgeführte Geldbörse (Inhalt: 70 Euro, Personalausweis). Der Bundespolizist beobachtete die Tathandlung und nahm die rumänische Staatsangehörige vorläufig fest. Gemeinsam mit dem Geschädigten wurde die Tatverdächtige bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter des PK 21 vor Ort festgehalten. Zuständigkeitshalber (Tathandlung auf Stadtgebiet) hat die Hamburger Polizei die weitere Sachbearbeitung übernommen. Gegen die Beschuldigte wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurde die Frau wieder entlassen.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: