Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg

30.11.2015 – 12:52

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen im Metronom-Zug-

Hamburg (ots)

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen im Metronom-Zug-

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei rief ein alkoholisierter Mann (m.25) am 29.11.2015 gegen 00.50 Uhr in einem fahrenden Metronom-Zug zwischen den Stationen Hamburger Hauptbahnhof und dem Bahnhof Harburg verfassungswidrige Parolen. Laut Zeugenaussagen geriet der Beschuldigte zuvor mit mehreren Personen in eine verbale Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf hob der Beschuldigte den rechten Arm und zeigte eine verfassungswidrige Grußform. Weiterhin rief der Mann mehrfach "Sieg Heil" und "Heil Hitler".Im Zug anwesende Fahrgäste waren entsetzt über das Fehlverhalten des Beschuldigten und informierten einen im Zug befindlichen Bundespolizisten. Beim Halt des Metronom-Zuges im Bahnhof Harburg wurde der 25-Jährige dem Bundespolizeirevier im Bahnhof zugeführt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Der Beschuldigte äußerste sich im Polizeirevier nicht zum Vorfall. Gegen den Beschuldigten aus dem Landkreis Harburg leiteten Bundespolizisten ein entsprechendes Strafverfahren ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Wilsonstraße 49-53b

22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg