Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Zivilfahnder der Bundespolizei nehmen per Haftbefehl gesuchten Mann fest-

Hamburg (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei nehmen per Haftbefehl gesuchten Mann fest-

Im Rahmen einer gezielten Fahndung gegen Taschendiebe erkannten Zivilfahnder der Bundespolizei am 28.12.2014 gegen 07.35 Uhr einen per Haftbefehl gesuchten Mann am S-Bahnhaltepunkt Reeperbahn wieder. Nach erfolgter Festnahme wurde der 38-Jährige zunächst dem Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona zugeführt. Der Verurteilte wurde seit Januar 2013 mit einem Haftbefehl wegen Diebstahls gesucht. Der algerische Staatsangehörige hatte eine Geldstrafe nicht gezahlt und sollte jetzt eine Freiheitsstrafe von 65 Tagen verbüßen.

Der Gesuchte konnte telefonisch einen Bekannten erreichen, der umgehend im Polizeirevier erschien und die geforderte Geldstrafe in der Höhe von 546 Euro bezahlte. Somit konnte der Bekannte (45) aus Hamburg-Wilhelmsburg den Gesuchten vor der Haftanstalt bewahren. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der 38-Jährige wieder entlassen.

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: