Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Nach Angriff mit scharfkantiger Fahrradbremsscheibe in Hamburger S-Bahn: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen Tatverdächtigen-

Hamburg (ots) - Nach Angriff mit scharfkantiger Fahrradbremsscheibe in Hamburger S-Bahn: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen Tatverdächtigen-

Nach jetzigem Ermittlungsstand der Bundespolizei ist ein 32-jähriger Mann dringend verdächtig zwei Fahrgäste (m.22,23) am 30.11.2014 gegen 01.48 Uhr in einer S-Bahn der Linie S 3 zwischen den S-Bahnhaltepunkten Langenfelde und Diebsteich durch Angriffe verletzt zu haben. Dabei wurden die Geschädigten u.a. durch Schläge, Tritte und Angriffe mit einer scharfkantigen Fahrradbremsscheibe verletzt. Alarmierte Bundespolizisten konnten den Tatverdächtigen am 30.11.2014 in der S-Bahnstation Diebsteich vorläufig festnehmen. (siehe hierzu Pressemitteilung der BPOLI Hamburg- presseportal.de- newsaktuell v. 01.12.2014- 14.36 Uhr)

Durch die Staatsanwaltschaft Hamburg wurde bei dem zuständigen Amtsgericht Hamburg ein Untersuchungshaftbefehl erwirkt. Bundespolizisten konnten den polizeilich einschlägig bekannten Tatverdächtigen am 10.12.14 gegen 11.30 Uhr im Stadtteil Hamburg-Stellingen widerstandslos festnehmen. Bei der Durchsuchung des Beschuldigten wurden ein Küchenmesser sowie eine Dose CS-Gas aufgefunden. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des 32-Jährigen in die Hamburger U-Haftanstalt.

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: