Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburger S-Bahn fest-

Hamburg (ots) - Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburger S-Bahn fest-

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei wurde am 30.11.2014 gegen 01.45 Uhr zunächst ein Mann (63) auf dem Bahnsteig im S-Bahnhaltepunkt Langenfelde von einem 32-jährigen Mann aus nicht nachvollziehbaren Gründen verbal attackiert und im weiteren Verlauf getreten. Der Geschädigte informierte umgehend die Bundespolizei; der Tatverdächtige fuhr zwischenzeitlich mit einer S-Bahn der Linie S 3 in Richtung S-Bahnhaltepunkt Diebsteich. Laut Zeugenaussagen attackierte der Beschuldigte in der fahrenden S-Bahn umgehend einen Fahrgast (22) mit Schlägen und Tritten. Mehrfache Aufforderungen des Geschädigten die Attacken zu unterlassen ignorierte der Beschuldigte und attackierte daraufhin einen weiteren Fahrgast (m.23).

Im weiteren Verlauf zog der Beschuldigte eine Fahrradbremsscheibe aus der Jacke und schlug mit dem gefährlichen Gegenstand mehrfach auf die Geschädigten ein. Nach jetzigem Sachstand wehrten sich die Geschädigten gegen die Angriffe.

Alarmierte Bundespolizisten konnten den Tatverdächtigen am Bahnsteig in der S-Bahnstation Diebsteich vorläufig festnehmen. Das Tatmittel wurde im Gleisbereich aufgefunden und sichergestellt. Die Geschädigten (22,23) erlitten beide Gesichtsverletzungen und wurden ärztlich versorgt. Der Beschuldigte (32) erlitt Verletzungen im Gesicht und an der Hand und wurde ambulant im Krankenhaus versorgt. Gegen den polizeilich einschlägig bekannten Mann leiteten Bundespolizisten ein entsprechendes Strafverfahren ein. Haftgründe lagen gegen deutschen Staatsangehörigen mit festem Wohnsitz in Hamburg nicht vor. Die weiteren Ermittlungen werden von der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Telefon: 040/ 309 681 40 o. Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: