Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg

27.05.2014 – 16:47

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Per Haftbefehl gesuchter Mann attackiert Bundespolizisten bei der Festnahme-

Hamburg (ots)

Per Haftbefehl gesuchter Mann attackiert Bundespolizisten bei der Festnahme-

Am 26.05.2014 gegen 17.30 Uhr erkannte eine Präsenzstreife der Bundespolizei einen per Haftbefehl (Raub, Verstoß gegen Bewährungsauflagen) gesuchten Mann (39) am Bahnhof Hamburg -Altona wieder. Der Gesuchte befand sich in Begleitung von zwei Männern, die einen Schäferhund mitführten. Während der polizeilichen Maßnahmen versuchte sich der 39-Jährige durch Flucht der Festnahme zu entziehen. Ein Bundespolizist konnte den Mann nach kurzer Verfolgung stellen und wurde umgehend mit Schlägen und Fußtritten attackiert. Der zweite Streifenbeamte wurde von einem der Begleiter (m.30) angegriffen. Der eingesetzte Bundespolizist konnte die Attacken abwehren und weitere Angriffsversuche auch durch den mitgeführten Schäferhund des Beschuldigten unter Androhung des Schlagstockeinsatzes unterbinden. Beide Männer wurden trotz erheblicher Widerstandshandlungen festgenommen und dem Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona zugeführt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 39-Jährigen ergab einen Wert von 1,5 Promille. Gegen den Gesuchten wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Zuführung des deutschen Staatsangehörigen in die U-Haftanstalt veranlasst. Gegen den zweiten Beschuldigten (30) wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet; danach wurde der deutsche Staatsangehörige entlassen. Ein Bundespolizist wurde mit Knieverletzungen im Krankenhaus behandelt; der zweite Streifenbeamte erlitt Rippenprellungen.

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell