Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Hamburger Bundespolizei nimmt drei per Haftbefehl gesuchte Männer fest-

Hamburg (ots) - Hamburger Bundespolizei nimmt drei per Haftbefehl gesuchte Männer fest-

Am 05.02.2014 nahmen Bundespolizisten innerhalb von vier Stunden drei per Haftbefehl gesuchte Männer (19,50,62) an Hamburger Bahnhöfen fest. Die Festnahmen erfolgten nach entsprechenden Überprüfungen der Personalien zwischen 06.45 Uhr und 10.40 Uhr im Hamburger Hauptbahnhof, im Bahnhof Harburg und der S- Bahnstation Sternschanze. Ein Heranwachsender (19) wurde mit einem U-Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Sachbeschädigung gesucht. Der ägyptische Staatsangehörige hatte sich im Dezember 2013 einer Ladung zur Hauptverhandlung nicht gestellt und war untergetaucht. Die Festnahme erfolgte im S-Bahnhaltepunkt Sternschanze.

Ein deutscher Staatsangehöriger wurde am Hamburger Hauptbahnhof festgenommen. Der 62-Jährige wurde seit Anfang Januar 2014 mit einem Haftbefehl (Leistungserschleichung in mehreren Fällen) gesucht. Der deutsche Staatsangehörige hatte eine geforderte Geldstrafe nicht gezahlt und hat jetzt noch eine Freiheitsstrafe von 80 Tagen zu verbüßen.

Im Bahnhof Harburg nahmen Bundespolizisten einen 50-jährigen Mann fest. Der Verurteilte wurde seit Ende Oktober 2013 mit einem Haftbefehl (Diebstahl) gesucht. Der deutsche Staatsangehörige hat noch eine Freiheitsstrafe von 20 Tagen zu verbüßen.

Alle Männer wurden einer Hamburger Haftanstalt zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: