Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: "Gleisgänger" wird per Haftbefehl gesucht- Festnahme durch Hamburger Bundespolizei-

Hamburg (ots) - "Gleisgänger" wird per Haftbefehl gesucht- Festnahme durch Hamburger Bundespolizei-

Am 20.01.2014 gegen 07.20 Uhr nahmen Bundespolizisten einen per Haftbefehl gesuchten Mann (46) nach einem Spaziergang in den S-Bahngleisen fest. Zuvor alarmierte die Notfall-Leitstelle der S-Bahn die Bundespolizei über einen Mann in den S-Bahngleisen im Tunnelbereich zwischen der S-Bahnstation Königstraße und dem Bahnhof Altona. Umgehend erfolgten eine Streckensperrung sowie die Abschaltung des Fahrstroms. Eingesetzte Bundespolizisten suchten den Streckenbereich ab und stellten den 46-Jährigen in den S-Bahngleisen fest. Der "Gleisgänger" wurde sicher aus dem Gefahrenbereich verbracht. Eine Überprüfung der Personalien ergab eine Ausschreibung zur Festnahme.

Seit Oktober 2013 wurde der Verurteilte per Haftbefehl wegen diverser Leistungserschleichungen (Fahren ohne Fahrkarte in öffent. Verkehrsmitteln) gesucht. Der tschechische Staatsangehörige hatte eine geforderte Geldstrafe bislang nicht gezahlt und hat jetzt noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 70 Tagen zu verbüßen. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des Gesuchten in die Hamburger U-Haftanstalt. Gegen den 46-Jährigen wurde ein OWI-Verfahren eingeleitet.

Hinweis: Gründe für den unerlaubten Aufenthalt im Gleisbereich konnten nicht ermittelt werden. Die entsprechende S-Bahnstrecke wurde für die bundespolizeilichen Einsatzmaßnahmen für rund zehn Minuten gesperrt. Über Betriebsstörungen im S-Bahnverkehr können von der Bundespolizei keine Angaben gemacht werden.

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: