Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Schlafende Fahrgäste in S-Bahnen bestohlen- Zivile Fahndungsgruppe der Hamburger Bundespolizei nimmt per Haftbefehl gesuchten Taschendieb in einer S-Bahn fest-

Hamburg (ots) - Schlafende Fahrgäste in S-Bahnen bestohlen- Zivile Fahndungsgruppe der Hamburger Bundespolizei nimmt per Haftbefehl gesuchten Taschendieb in einer S-Bahn fest-

Am 18.01.2014 gegen 04.45 Uhr nahmen Zivilfahnder der Bundespolizeiinspektion Hamburg einen per U-Haftbefehl gesuchten Taschendieb (m.32) in einer fahrenden S-Bahn der Linie S 1 zwischen den Stationen Altona und dem Hamburger Hauptbahnhof fest.

Im Rahmen einer gezielten Fahndung gegen Taschendiebe erkannten die eingesetzten Fahnder den Beschuldigten als dringend Tatverdächtigen nach Taschendiebstahlsdelikten zum Nachteil schlafender S-Bahnfahrgäste wieder. Der Beschuldigte hat nach jetzigem Ermittlungsstand in acht Fällen schlafende Fahrgäste bestohlen. Die Taten wurden zwischen dem 23.09.2012 und dem 09.11.2013 ausschließlich in S-Bahnen der Linie S 1 begangen.

Dabei wurden den schlafenden Fahrgästen insgesamt acht Handys im Gesamtwert von über 3000 Euro entwendet. Der algerische Staatsangehörige ist aufgrund von Eigentumsdelikten polizeilich einschlägig bekannt und hat die oben aufgeführten Straftaten während einer laufenden Bewährungsstrafe begangen. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des Gesuchten in die Hamburger U-Haftanstalt.

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: