Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Hannover

12.06.2014 – 13:27

Bundespolizeidirektion Hannover

BPOLD-H: Offizielle Einladung des automatisierten Grenzkontrollsystems Easy-PASS - Einladung zum Pressetermin am Flughafen Hamburg ***Korrektur***

Hannover (ots)

Hannover Am 13. Juni 2014, gegen 11:30 Uhr, wird nach erfolgreichem Abschluss der Erprobungsphase EasyPASS am Flughafen Hamburg - und damit stellvertretend auch die Systeme an den Flughäfen in München, Frankfurt am Main und Düsseldorf - nunmehr offiziell in Betrieb genommen und in den sogenannten Wirkbetrieb überführt. Die Eröffnung erfolgt durch den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Ole Schröder. Hierzu lädt die Bundespolizei interessierte Medienvertreter recht herzlich ein.

Wo und bis wann können Sie sich akkreditieren? Da es sich um einen sicherheitsrelevanten Bereich des Flughafens handelt, ist eine Teilnahme nur nach vorheriger und namentlicher Anmeldung möglich. Bitte melden Sie sich bis zum 12. Juni 2014, 14 Uhr bei der Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, per E-Mail (bpolifh.ham.oea@polizei.bund.de) oder telefonisch (040/50027-104) an und bringen Sie zur offiziellen Einführung am 13. Juni 2014 bitte Ihren Presseausweis mit.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Hannover Möckernstraße 30 30163 Hannover Pressestelle Sandra Perlebach Telefon: +49 511 67675-4102 Handy: 0160 96 96 48 96 E-Mail: sandra.perlebach@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Hannover
Möckernstraße 30
30163 Hannover
Pressestelle
Sandra Perlebach
Telefon: +49 511 67675-4107
E-Mail: sandra.perlebach@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung