Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

23.04.2019 – 11:31

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Graffiti-Sprayer festgenommen

Berlin (ots)

Am zurückliegenden Osterwochenende nahmen Bundespolizisten mehrere Graffiti-Sprayer in Berlin vorläufig fest.

Ostermontag beobachtete ein Zeuge kurz vor 16 Uhr mehrere Personen beim Besprühen einer abgestellten S-Bahn am S-Bahnhof Wannsee und informierte die Bundespolizei über den Vorfall. Die unbekannten Täter entfernten sich jedoch vor dem Eintreffen der alarmierten Beamten vom Tatort. Gegen 17:30 Uhr nahmen Bahnmitarbeiter erneut betriebsfremde Personen im Bereich der zuvor besprühten S-Bahn wahr. Bundespolizisten gelang es kurz darauf, einen 19-jährigen Deutschen im Nahbereich vorläufig festzunehmen. Der junge Mann saß auf einem Baum und hatte diverse Sprühutensilien bei sich. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den 19-Jährigen und seine beiden derzeit noch unbekannten Komplizen ein.

Bereits am Karfreitag gelang es Zivilfahndern der Bundespolizei drei junge Deutsche beim Besprühen eines Brückenbauwerks am S-Bahnhof Charlottenburg festzunehmen. Gegen 0:40 Uhr brachten die Männer im Alter von 23 und 24 Jahren arbeitsteilig ihre Schmierereien auf einer Gesamtfläche von knapp 13 Quadratmetern an. Auch hier leiteten die Beamten entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin