Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

15.01.2019 – 15:22

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Jugendliche versuchten einen Reisenden auszurauben

Berlin-Mitte (ots)

Bundespolizisten nahmen am Montagabend zwei Jugendliche vorläufig fest, nachdem diese versucht hatten, einem Reisenden das Handy abzunehmen.

Gegen 20:45 Uhr schlugen zwei Jugendliche auf einen 19-Jährigen in einer S-Bahn am Bahnhof Gesundbrunnen ein und forderten ihn mehrfach zur Herausgabe seines Handys auf. Nachdem Zeugen die Polizei alarmierten, flüchteten die beiden 15-jährigen Deutschen. Streifen der Berliner Polizei und der Bundespolizei konnten das Duo kurz darauf in Bahnhofsnähe stellen.

Einer der beiden Lichtenberger, der bereits wegen Gewaltdelikten polizeibekannt ist, führte ein Messer griffbereit bei sich, das die Beamten sicherstellten. Der 19-jährige Heranwachsende aus Reinickendorf erlitt keine sichtbaren Verletzungen.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls ein. Die weiteren Ermittlungen wird die Polizei Berlin führen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin