Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Unerlaubte Einreisen verhindert

Frankfurt(Oder)/Swiecko (ots) - Bundespolizisten und polnische Grenzschützer vereitelten am frühen Diensttagmorgen die unerlaubte Einreise von zwei Personen am ehemaligen Grenzübergang Frankfurt(Oder)-Autobahn.

Gegen zwei Uhr stoppten deutsche und polnische Beamte einen in Richtung Deutschland fahrenden Reisebus. Bei der Kontrolle dessen stellten die Beamten zwei Personen fest, die unerlaubt nach Deutschland reisen wollten. Es handelte es sich dabei um einen 30-jährigen Georgier und einen 23-jährigen Ukrainer. Die beiden Männer verfügten nicht über die erforderlichen Dokumente, die sie zur Einreise und zum Aufenthalt in Deutschland berechtigt hätten. Sie wurden vorläufig festgenommen und strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Die abschließende Bearbeitung haben die zuständigen polnischen Behörden in beiden Fällen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: