Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bahnmitarbeiter bespuckt und angegriffen

Berlin-Mitte (ots) - Bundespolizisten nahmen gestern zwei Männer vorläufig fest, die einen Bahnsicherheitsmitarbeiter beleidigt, bespuckt und mit einer Glasflasche attackiert hatten.

Dienstag, gegen 21:45 Uhr forderten Bahnsicherheitsmitarbeiter im Bahnhof Friedrichstraße drei Männer im Rahmen ihres Hausrechts auf, den Bahnhof zu verlassen. Der Aufforderung kamen sie nicht nach und beleidigten die Sicherheitskräfte zunächst verbal. Ein 58-jähriges Opfer wurde schließlich bespuckt und mit einer leeren Bierflasche beworfen. Diese traf ihn am linken Bein, er blieb jedoch unverletzt. Alarmierte Bundespolizisten nahmen zwei 38-jährige Männer aus Polen und Lettland fest. Der Angreifer, der die Flasche geworfen hatte, konnte unerkannt flüchten.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ein. Die dem Bahnhofsmilieu zugehörigen Angreifer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: