Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Festnahme nach sexueller Belästigung

Berlin - Lichtenberg / Marzahn-Hellersdorf (ots) - Ein Mann belästigte Mittwochnachmittag zwei unbekannte Frauen in einer S-Bahn. Bundespolizisten nahmen den Mann fest und sind nun auf der Suche nach den beiden Frauen.

Gegen 16 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie der 33-Jährige mehrere Frauen in einer S-Bahn der Linie S75 in Richtung Wartenberg anpöbelte. Zwischen den Bahnhöfen Lichtenberg und Springpfuhl fasste der Mann nach Aussage des Zeugen erst einer Frau an den Oberschenkel und dann einer weiteren an das Gesäß. Der 30-jährige Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei.

Bundespolizisten nahmen den alkoholisierten Rumänen am Bahnhof Gehrenseestraße fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung gegen den bereits polizeibekannten Mann ein.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen sind die Beamten nun auf der Suche nach den beiden unbekannt gebliebenen Frauen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder der Identität der beiden Frauen geben können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: