Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Berlin mehr verpassen.

30.11.2017 – 09:21

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bombenattrappe am Bahnhof Berlin- Ostkreuz - Bundespolizei sucht Tatverdächtige mit Bildern

Berlin (ots)

Unbekannte Täter stellten am 18. Oktober 2017 einen nach einer Sprengvorrichtung aussehenden Gegenstand am Bahnhof Berlin-Ostkreuz ab. Die Bundespolizei fahndet nun mit Lichtbildern nach den beiden Tatverdächtigen.

Der offen an einer Sitzbank abgestellte Gegenstand bestand aus einer Flasche mit Flüssigkeit, welche mit einem Karton und Schläuchen verbunden war. Durch das Vortäuschen einer erheblichen Gefahr kam es zu umfangreichen Absperrmaßnahmen im Bahnhofsbereich sowie zur zeitweiligen Einstellung des Ringbahnverkehrs. Die Bundespolizei ermittelt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhen von Straftaten. Im Rahmen der Ermittlungen konnten Videodaten der dringend Tatverdächtigen gesichert werden. Auf Beschluss des Amtsgerichts Tiergarten sucht die Bundespolizei nun anhand dieser Lichtbilder nach den unbekannten Tatverdächtigen.

Diese Bilder sind auf der Homepage der Bundespolizei (www.bundespolizei.de) unter dem Fahndungsaufruf vom 29.11.2017 abrufbar.

Hyperlink: https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/04Fahndungen/2017/oefa_45-2017.html

Wer kann Hinweise zu Identität oder Aufenthaltsort der Personen auf den Lichtbildern geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 29 77 79 - 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin