PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Berlin mehr verpassen.

30.08.2017 – 17:09

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Körperlicher Übergriff auf älteres Ehepaar in S-Bahn S3 - Bundespolizei sucht Zeugen

Berlin Treptow-Köpenick (ots)

Nach einem körperlichen Übergriff am 27. August 2017 in einer S-Bahn S3 zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Köpenick sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Gegen 21:25 Uhr kam es in einer S-Bahn zwischen den S-Bahnhöfen Berlin Ostkreuz und Köpenick zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einem älteren Ehepaar und zwei unbekannten Frauen. Hintergrund war ein geöffnetes Fenster im S-Bahnzug zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Köpenick. Der 82-Jährige schloss dieses, worauf ihn eine der Frauen zunächst unvermittelt verbal anging und anschließend mit einem Tritt in den Bauch angriff. Die 75-jährige Ehefrau zog die Angreiferin von ihrem Mann weg und wurde daraufhin durch beide Angreiferinnen zu Boden gestoßen. Hierbei schlug sie mit dem Kopf gegen die Sitzbank und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Ein zu Hilfe eilender Zeuge zog im Bahnhof Köpenick die Notbremse und versuchte erfolglos die Flucht der beiden Angreiferinnen zu verhindern.

Die Opfer wurden mit leichten Verletzungen in ein Berliner Krankenhaus gebracht.

Zeugenangaben zufolge sollen die Angreiferinnen ca. 25 Jahre alt sein. Eine Frau soll zur Tatzeit einen rosa Pullover getragen und aschblonde Haare haben. Die andere Angreiferin trug ein Top und besitzt blonde Haare.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen. Wer hat am Sonntag, dem 27. August 2017, gegen 21:25 Uhr die Tat in der S-Bahn S3 beobachtet und kann sachdienliche Hinweise zum Tathergang und den Täterinnen geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 297779-0 sowie in jeder Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin