Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei stoppt Schleusung von zwei vietnamesischen Staatsangehöriger

Manschnow (Märkisch - Oderland) (ots) - Bundespolizisten deckten am Wochenende auf der Bundesstraße 1 eine Schleusung auf.

Samstagmorgen gegen 3:30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei in der Ortschaft Manschnow einen in Polen zugelassenen BMW mit insgesamt drei Fahrzeuginsassen, die nach Berlin reisen wollten.

Der 23-jährige ukrainische Fahrer hatte kurz zuvor zwei Vietnamesen in einem Mietfahrzeug nach Deutschland eingeschleust. Die 14-Jährige und der 34-Jährige konnten die erforderlichen Dokumente für die legale Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nicht vorweisen. Nachdem ihre Identitäten geklärt und Strafverfahren wegen der unerlaubten Einreise in das Bundesgebiet eingeleitet waren, wurden sie am Sonntagmittag nach Polen zurückgeschoben.

Gegen den 23-jährigen mutmaßlichen Schleuser leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Einschleusens von Ausländern eingeleitet. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnte er seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: