Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Ferienzeit ist Reisezeit! Ferienstart an den Berliner Flughäfen

Um Verzögerungen bei der Luftsicherheitskontrolle am Flughafen zu vermeiden, empfiehlt die Bundespolizei, dass Sie sich bereits vorher über die Mitnahmebedingungen von Handgepäck informieren.
Um Verzögerungen bei der Luftsicherheitskontrolle am Flughafen zu vermeiden, empfiehlt die Bundespolizei, dass Sie sich bereits vorher über die Mitnahmebedingungen von Handgepäck informieren.

Berlin/Tegel/Schönefeld (ots) - Die Region Berlin-Brandenburg steht vor Beginn der großen Ferien-Reisewelle in diesem Jahr. Um stressfrei die Urlaubszeit zu beginnen, empfiehlt die Bundespolizei den Flugreisenden, rechtzeitig am Flughafen zu sein und den Check-In aufzusuchen, um sich anschließend umgehend zur Luftsicherheitskontrolle zu begeben.

Fluggäste sollten dabei folgende Hinweise beachten, um sich an der Sicherheitskontrolle Verzögerungen und Unannehmlichkeiten zu ersparen:

Bitte informieren Sie sich schon vor Reisebeginn über die Vorschriften für das Handgepäck. Im Grundsatz gilt: je weniger Handgepäck, desto zügiger die Sicherheitskontrolle! Die Vorschriften bezüglich der Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck sind zu berücksichtigen. Dabei ist insbesondere darauf zu achten, dass nur Behältnisse bis 100 Milliliter Fassungsvermögen, die in einem wiederverschließbaren 1-Liter-Plastikbeutel verstaut werden können, zulässig sind.

Weiterhin weist die Bundespolizei auch darauf hin, dass keine verbotenen Gegenstände in den Sicherheitsbereich des Flughafens mitgenommen werden dürfen. Auch Taschenmesser und Nagelscheren zählen je nach Größe und Beschaffenheit dazu und sollten besser im Koffer aufgegeben werden.

Bitte überprüfen Sie auch die Gültigkeit von erforderlichen Ausweisdokumenten vor der Reise. Die Bundespolizei setzt alles daran, dem hohen Reiseaufkommen Rechnung zu tragen und Wartezeiten so gering wie möglich zu halten. Durch Ihre Unterstützung dürfe einem guten Start in den Urlaub nichts im Wege stehen. Wir wollen, dass Sie sicher reisen!

Alle Hinweise finden Sie auch unter www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: