Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei vollstreckt internationalen Haftbefehl

Forst (ots) - Einsatzkräfte der Bundespolizei vollstreckten am vergangenen Samstag einen internationalen Haftbefehl gegen einen 25-Jährigen Mann.

Beamte der Bundeszollverwaltung hatten ihn als Mitreisenden in einem Skoda gegen 17 Uhr 45 auf der BAB 15 kurz nach seiner Einreise nach Deutschland kontrolliert.

Zunächst gab der Pole an, seinen Ausweis verloren bzw. in Polen vergessen zu haben. Zur Kontrolle händigte er daher einen polnischen Führerschein aus, welcher augenscheinlich gefälscht war. Als die Beamten in seinen Sachen nachschauten, fanden sie schließlich einen polnischen Personalausweis, der offensichtlich ebenfalls gefälscht war.

Gegenüber den Ermittlern der Bundespolizei teilte der Mann schließlich seine wahre Identität mit. Eine Überprüfung ergab, dass nach dem 25-Jährigen gesucht wurde.

Wegen mehrerer Betrugsdelikte hatten polnische Behörden per internationalen Haftbefehl nach ihm gefahndet. Nach einer richterlichen Vorführung brachte ihn die Bundespolizei inzwischen in eine brandenburger JVA. Die zuständige Generalstaatsanwaltschaft prüft nun die Auslieferung des Polen in sein Heimatland.

Zudem leitete die Bundespolizei ein weiteres Strafverfahren wegen Urkundenfälschung gegen ihn ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: