Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

22.03.2017 – 13:25

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Hundeführer der Bundespolizei stellen hochwertiges E-Bike sicher

Cottbus (Spree-Neiße) (ots)

Hundeführer der Bundespolizei stellten am Dienstagabend in Cottbus zwei vermutliche Fahrraddiebe. Zu zweit radelten sie auf dem E-Bike in Richtung Haltepunkt Cottbus-Sandow und fielen so den Beamten auf.

Beamte der Bundespolizei, welche gerade ihre Diensthunde in der Nähe des Parkplatzes vor dem Energiestadion in Cottbus trainierten, bemerkten gegen 21 Uhr zwei Personen, die auf einem E-Bike in Richtung Bahnhaltepunkt Cottbus-Sandow fuhren. Dabei saß einer der Männer auf dem Gepäckträger.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Männer wegen Eigentums- und Rauschgiftdelikten bereits einschlägig bekannt sind. Sie hatten Arbeitshandschuhe und einen Schraubendreher bei sich. Da weder der 27-jährige Fahrradfahrer noch sein 30-jähriger-Sozius einen Eigentumsnachweis erbringen konnte und keiner der beiden eine glaubwürdige Begründung zur Herkunft machte, stellten die Beamten das hochwertige E-Bike zum Zweck der Eigentumssicherung sicher.

Die Bundespolizei leitete Strafverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls gegen die aus Forst und Groß Schacksdorf stammenden Männer ein. Nach Abschluss aller Maßnahmen konnten sie ihre Reise per Bahn in Richtung Forst fortsetzen.

Das KTM-E-Bike übergaben die Beamten zur weiteren Bearbeitung an die zuständige Polizei des Landes Brandenburg.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin