PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Berlin mehr verpassen.

23.01.2017 – 17:13

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Schlafende Fahrgäste als Opfer von Taschendieben

Berlin (ots)

Sonntagmorgen erwischten Zivilfahnder der Bundespolizei drei Taschendiebe auf frischer Tat. Die Männer versuchten jeweils schlafende Reisende in S-Bahnen zu bestehlen.

Gegen 3 Uhr beobachteten die Zivilfahnder am Bahnhof Westend einen 44-Jährigen, der gerade einen schlafenden Reisenden nach Wertgegenständen durchsuchte. Die Zivilfahnder gaben sich am Bahnhof Westkreuz zu erkennen und nahmen den 44-jährigen Serben vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens entließen sie den Mann wieder vor Ort.

Knapp zwei Stunden später erwischten die Zivilfahnder am Bahnhof Hermannstraße zwei weitere mutmaßliche Taschendiebe auf frischer Tat. Das Diebes-Duo aus Rumänien versuchte gerade, einem schlafenden Reisenden das Handy aus der Hosentasche zu ziehen. Die Beamten gaben sich erneut zu erkennen und nahmen die Männer im Alter von 30 und 28 Jahren fest. Bei der anschließenden Durchsuchung der Männer fanden die Zivilfahnder ein weiteres Smartphone, das bereits aufgrund eines zurückliegenden Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Beamten stellten das Telefon sicher und entließen die beiden Männer nach Abschluss aller Maßnahmen sowie Einleitung von Ermittlungsverfahren wieder aus der Dienststelle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Berlin
Weitere Storys aus Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin