Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Festnahme eines Taschendiebes - schlafender Fahrgast als Opfer

Berlin-Friedrichshain/Lichtenberg (ots) - Sonntagmorgen gelang Bundespolizisten in einer S-Bahn die Festnahme eines Taschendiebes, der sich an einem schlafenden Fahrgast zu schaffen machte.

Am Sonntag gegen 06:30 Uhr beobachteten die Zivilbeamten, wie ein 34-jähriger Mann in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Nöldnerplatz einem schlafenden Fahrgast das Mobiltelefon stahl. Der schlafende 29-Jährige hielt sein Smartphone dabei in der Hand. Den mutmaßlichen Taschendieb nahmen die Bundespolizisten unmittelbar nach der Tat fest. Das Opfer, ein Mann aus Potsdam, weckten die Ermittler und gaben ihm sein Telefon zurück. Im Zuge der weiteren Ermittlungen fanden die Fahnder heraus, dass sich der Tatverdächtige unerlaubt in Deutschland aufhält. Gegen den Jordanier wird nun wegen Diebstahls und unerlaubtem Aufenthalt ermittelt.

Nachdem alle polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, konnte er die Dienststelle wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: