PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Berlin mehr verpassen.

23.09.2016 – 12:33

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: 15-Jähriger bleibt mit Fuß in S-Bahn-Tür stecken

Berlin - NeuköllnBerlin - Neukölln (ots)

Während einer Klassenfahrt in die Hauptstadt blieb ein 15-Jähriger gestern Nachmittag am Bahnhof Neukölln beim Schließvorgang einer S-Bahn mit dem Fuß in der Tür stecken und verletzte sich leicht.

Gegen 17 Uhr wollte ein 15-jähriger Münchner gemeinsam mit weiteren Klassenkameraden in eine S-Bahn der Linie S41 am S-Bahnhof Berlin-Neukölln steigen. Als er die S-Bahn betrat, befand sich diese bereits im Abfertigungsvorgang und die Türen des Zuges schlossen sich. Der Jugendliche war zwar in der Bahn, blieb aber mit seinem Fuß zwischen den Türen stecken. Der Zug fuhr zwischenzeitlich in Richtung des Bahnhofes Hermannstraße ab. Während der Fahrt versuchten die Klassenkameraden auf sich aufmerksam zu machen, jedoch ohne Erfolg. Erst beim nächsten Halt konnte der 15-Jährige seinen Fuß wieder befreien. Rettungskräfte brachten ihn anschließend vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Bundespolizei ermittelt nun die Umstände des Vorfalls. Der betroffene Zug wurde zunächst für weitere Untersuchungen aus dem Verkehr gezogen.

Es wird eindringlich auf die Gefahren im Bahnverkehr hingewiesen. Bringen Sie sich nicht in Gefahr. Achten Sie auf die Signale bei Abfertigungsvorgängen. Weitere Hinweise und Informationen finden Sie unter: www.bundespolizei.de

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin