Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mann schlägt und beißt Bahnmitarbeiter

Berlin-Mitte (ots) - Bundespolizisten nahmen gestern Abend einen Mann nach gewalttätigen Übergriffen auf drei Bahnmitarbeiter fest.

Gegen 20:10 Uhr verhinderte der 31-jährige Franzose auf dem S-Bhf. Friedrichstraße die Weiterfahrt einer S-Bahn, indem er die Tür blockierte. Als Bahnmitarbeiter den Mann aus der Tür zogen, schlug und trat dieser um sich. Schließlich biss er noch einem 29-jährigen in die Hand.

Couragierte Fahrgäste hielten den Angreifer bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest. Die Beamten nahmen den aggressiven Mann vorläufig fest und stellten bei ihm ein Taschenmesser sicher. Ein 31-jähriger Fahrkartenkontrolleur musste im Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der bereits wegen ähnlicher Delikte polizeibekannte Mann auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: