Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

12.04.2016 – 13:45

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei nimmt per Haftbefehl gesuchten Cottbuser fest

Cottbus (ots)

Durch die Kontrolle eines Reisenden am Cottbuser Bahnhof, vollstreckte die Bundespolizei einen offenen Haftbefehl.

Die Beamten überprüften den 32-Jährige am Montagnachmittag gegen 14 Uhr 50 auf dem Bahnhof in Cottbus. Dabei fanden die Bundespolizisten heraus, dass die Staatsanwaltschaft Cottbus seit Juni 2015 per Haftbefehl nach ihm suchte.

Demnach hatte das Amtsgericht Cottbus den Mann im Februar 2014 wegen Körperverletzung rechtskräftig zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Strafmaß belief sich auf 110 Tagessätze zu je 15 Euro. Eine sofortige Zahlung von 1.290 Euro hätte ihn von der noch ausstehenden und nun drohenden 86-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe befreien können. Da der Mann nicht bezahlen konnte, musste er seine Ersatzstrafe antreten.

Im Verlauf der Festnahme fanden die Beamten eine betäubungsmittelähnliche Substanz. Nach eigener Einlassung des Mannes handelte es sich hierbei um eine geringe Menge von Marihunana. Die Beamten stellten das Betäubungsmittel sicher und leiteten eine Strafverfahren ein.

Der Gesuchte wurde anschließend in die JVA Dissenchen gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin