Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

27.11.2015 – 11:02

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Augen auf und Taschen zu - auch in der Vorweihnachtszeit!

Berlin/Brandenburg (ots)

Augen auf und Taschen zu - auch in der Vorweihnachtszeit!

Um die Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr zu steigern, führen die Netzwerkpartner BVG, Deutsche Bahn, S-Bahn, Bundespolizei und Polizei Berlin im Zeitraum vom 1. bis 5. Dezember eine gemeinsame Aktionswoche durch.

Hierbei erhalten Sie sowohl an Informationsständen, als auch mobil in den Verkehrsmitteln Präventionstipps - insbesondere zum Thema Taschendiebstahl. Denn: Täter nutzen insbesondere das Gedränge in der Vorweihnachtszeit, um ihren Opfern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Vor Ort informieren Sie die Präventionsmitarbeiter darüber, wie Sie sich am besten gegen Diebe schützen und was Sie als Zeuge einer Straftat tun können, um zu helfen.

An den u. g. Aktionsstandorten (Ausnahme: U-Bhf. Walther-Schreiber-Platz) finden außerdem moderierte Vorführungen zum Thema Taschendiebstahl statt. Dabei werden mögliche Vorgehensweisen der Täter sowie Tipps zum Schutz dargestellt.

Aktionsstandorte:

Dienstag, den 1. Dezember: Berlin Hauptbahnhof, 10-18 Uhr

Mittwoch, den 2. Dezember: Potsdam Hauptbahnhof, 12-17 Uhr (Bundespolizei, Deutsche Bahn / S-Bahn),

U-Bhf. Walther-Schreiber-Platz, 14-17 Uhr (BVG, Polizei Berlin)

Donnerstag, den 3. Dezember: S-Bahnhof Spandau, 12-18 Uhr, Spandau Arcaden, 14-18 Uhr, U-Bhf. Spandau, 14-18 Uhr (BVG, Polizei Berlin)

Freitag, den 4. Dezember: Berlin Ostbahnhof, 12-18 Uhr

Samstag, den 5. Dezember: Bahnhof Alexanderplatz, 10-18 Uhr

Auf der Internetseite der Bundespolizei (www.bundespolizei.de) finden Sie weitere Informationen zum Thema Taschendiebstahl.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin