Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mit 70.000 Zigaretten im Kofferraum unterwegs

Frankfurt (Oder) / Wiesenau: (ots) - Beamte der Bundes- und Landespolizei konnten heute Morgen einen Zigarettenschmuggler festnehmen. Der Mann transportierte 70.000 Zigaretten in seinem PKW.

Einer Streife der gemeinsamen Fahndungsgruppe fiel gegen 04:40 Uhr in der Ortslage Wiesenau ein in Deutschland zugelassener PKW Mazda auf, der in Richtung Oderdeich unterwegs war.

Etwa 30 Minuten später stellten die Beamten den PKW erneut fest, jedoch in Richtung Wiesenau. Bei der anschließenden Kontrolle entdeckten die Bundespolizisten sowohl im Kofferraum, als auch hinter dem Fahrer- und Beifahrersitz mehrere, in schwarzer Folie gehüllte, Pakete. Bei der Inaugenscheinnahme dieser Pakete kamen ca. 70.000 Stück Zigaretten der Marke em@il red zum Vorschein. Eine deutsche Steuerbanderole war nicht zu erkennen.

Aufgrund des Verdachts der Steuerhinterziehung nahmen die Beamten den 52-jährigen Mann aus Polen vorläufig fest und stellten die Zigaretten sicher.

Die Zollfahndung Frankfurt(Oder) hat zuständigkeitshalber die weitere Bearbeitung übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: