Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Einschleusung einer russische Familie aufgedeckt

Frankfurt (Oder): (ots) - Montagabend verhinderte die Landespolizei in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei die Einschleusung einer Familie auf der Bundesstraße 112. Der tadschikische Schleuser wurde festgenommen.

Die Beamten kontrollierten Montag gegen 22:45 Uhr einen Toyota mit polnischen Kennzeichen auf der B 112 in Wiesenau. In Fahrzeug saßen ein 18-jähriger Fahrer aus Tadschikistan und eine vierköpfige russische Familie. Ein 40-jähriger Mann, seine 29-jährige Frau und deren Kinder im Alter von fünf und acht Jahren.

Dokumente, die zur Einreise und zum Aufenthalt in Deutschland berechtigen, konnte die russische Familie nicht vorweisen. Die Landespolizei nahm die Familie in Gewahrsam und leitete sie zur zentralen Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt weiter.

Den Schleuser nahm die Bundespolizei vorläufig fest und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: