Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Diebstahl im Zug

Berlin-Tempelhof (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei und der Polizei Berlin beobachteten am Samstagvormittag auf dem Bahnhof Südkreuz, wie zwei Polen eine ältere Dame beim Einstieg in einen ICE bestahlen. Die Beamten nahmen das Diebesduo fest.

Gegen 10:40 Uhr waren die Beamten Zeugen, wie ein 51-jähriger Pole beim Einstieg in den Zug ein künstliches Gedränge erzeugte. So musste eine 73-jährige Berlinerin warten. Der Komplize des Polen nutzte die Gelegenheit und drängte sich an die Frau. Seine Hand wanderte zu ihrer Handtasche. Um sein Vorhaben zu verschleiern hatte er über seinen Arm eine Stoffjacke gelegt. Den gleichen Ablauf konnten die Beamten kurz darauf noch einmal im Zug beobachten. Dabei zog der 43-jährige Pole die Geldbörse der 73-Jährigen aus ihrer Handtasche. Als die Diebe daraufhin den Zug verlassen wollten, nahmen die Polizisten sie fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Polen auf freien Fuß gesetzt.

Die Bundespolizei leitete Strafverfahren wegen Diebstahls ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: