Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Berlin mehr verpassen.

13.08.2015 – 11:53

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Potsdam und der Bundespolizeidirektion Berlin: Durchsuchungen bei Graffiti-Sprayern

Brandenburg/Havelland: (ots)

Beamte der Bundespolizei durchsuchten gestern drei Wohnungen in Brieselang. Die Ermittlungen richten sich gegen ein Trio von Graffiti-Sprayern.

Bundespolzisten durchsuchten Mittwochvormittag drei Wohnungen in Brieselang. Die jungen Männer im Alter von 19, 20 und 21 Jahren stehen im Verdacht im Oktober 2014 am Bahnhof Wustermark eine Regionalbahn besprüht zu haben. Insgesamt durchsuchten 35 Bundespolizisten die Wohnungen. Dabei stellten die Ermittler szenetypische Beweismittel wie Skizzen, Vorlagen, Speichermedien und Mobiltelefone sicher.

Darüber hinaus fanden die Bundespolizisten eine Anscheinswaffe, ein gestohlenes Mofa-Kennzeichen und Betäubungsmittel. Sie übergaben diese Fundstücke zu weiteren Ermittlungen an die Brandenburger Polizei.

Die drei Brieselanger blieben auf freien Fuß. Die Beweismittel werden nun ausgewertet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin