Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

29.06.2015 – 14:15

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Erfolgreicher Einsatz gegen Sprayer

Berlin (ots)

Gleich in mehreren Fällen gelang es Beamten der Bundespolizei am vergangenen Wochenende, Sprayern auf frischer Tat das Handwerk zu legen. Die Täter waren bereits überwiegend wegen Sachbeschädigung polizeilich bekannt.

In der Nacht zu Samstag hörte ein Zeuge gegen 02:05 Uhr Sprühgeräusche am S-Bahnhof Ahrensfelde und alarmierte die Bundespolizei. Bei der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung erkannten die Beamten zwei Täter an einer Bushaltestelle. Die beiden jungen Männer (18 und 19 Jahre alt) besprühten den Rollladen eines Blumengeschäfts auf einer Fläche von vier Quadratmetern mit Farbe. Die Beamten nahmen die Sprayer fest und brachten sie zur Dienststelle.

In der darauffolgenden Nacht beobachteten Zivilfahnder gegen 2:25 Uhr drei Personen, die sich vom ICE-Werk Rummelsburg entfernten. Die Beamten hielten die drei 24 und 28 Jahre alten Männer aus Berlin-Neukölln und Bremen am S-Bahnhof Rummelsburg an, kontrollierten sie und stellten verschiedene Beweismittel sicher. Bei der Überprüfung im ICE-Werk fanden die Beamten frische Besprühungen an zwei abgestellten Zügen. Insgesamt beschmierten die polizeibekannten Männer eine Fläche von etwa 33 Quadratmeter.

Fünf Stunden später hatten die Zivilfahnder ihren Fokus auf insgesamt neun Personen gerichtet, die sich auf Bahnanlagen im Bereich von Lichterfelde Süd aufhielten. Die Täter im Alter zwischen 16 und 29 Jahren gingen arbeitsteilig vor und besprühten die dort abgestellte S-Bahn auf insgesamt 77 Quadratmeter. Als die Sprayer nach der Tat in zwei Autos einsteigen und flüchten wollten, griffen die Beamten zu. Alle neun, überwiegend polizeibekannte junge Männer und Jugendliche, konnten gestellt und zur Dienststelle gebracht werden.

Bei allen Taten stellten die Beamten Spraydosen und weitere Sprayer-typische Utensilien sicher. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wurden die Täter auf freien Fuß gesetzt. Die Bundespolizei leitete mehrere Strafverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Sachbeschädigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin