Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei greift sechs unerlaubt eingereiste Personen auf

Frankfurt (Oder) (ots) - Am vergangenen Sonnabend nahm die Bundespolizei auf der Bundesautobahn 12 insgesamt sechs Personen, die unerlaubt eingereist waren, vorläufig fest.

Als die Beamten gegen 08:30 Uhr einen litauischen PKW am Rastplatz Frankfurter Tor kontrollierten, befanden sich unter den Insassen auch eine junge Weißrussin und ihre dreijährige Tochter. Die Frau hatte für sich und ihre Tochter litauische Touristenvisa dabei und versuchte über Polen nach Hamburg zu reisen, um dort Asyl zu beantragen. Da die Beamten darin den Verdacht der Visaerschleichung sahen, nahmen sie die 29-Jährige in Gewahrsam. Sie leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise nach Deutschland ein und forderten die junge Mutter auf, sich bei der nächsten Ausländerbehörde zu melden.

Fast zeitgleich stoppte eine gemeinsame deutsch-polnische Streife vier geschleuste Vietnamesen. Diese waren Insassen eines Mercedes Kleintransporter, den die Beamten an der Abfahrt Frankfurt (Oder) - Mitte gegen 8:20 Uhr anhielten. Neben den beiden 35 und 36 Jahre alten Fahrer und Beifahrer, die gültige Dokumente für den Aufenthalt in Deutschland besaßen, waren vier weitere Landsleute der beiden Schleuser an Bord. Diese händigten zur Kontrolle fremde vietnamesische Reisepässe mit tschechischen Aufenthaltsgenehmigungen aus. Die kontrollierenden Beamten ließen sich nicht täuschen. Später fanden sie bei Durchsuchungen die persönlichen Reisepässe der vier Geschleusten.

Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts, wurden die vier Vietnamesen (27, 30, 33 und 45 Jahre) nach Polen zurückgeschoben. Gegen den Fahrer und den Beifahrer leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern ein. Anschließend kamen sie wieder auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: