Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: 14-jährige Taschendiebe mit Stadtplantrick unterwegs

Berlin-Mitte (ots) - Gestern Nachmittag bestahlen zwei 14-jährige Mädchen am S-Bahnhof Friedrichstraße in einem Café eine junge Frau. Bundespolizisten nahmen die beiden Langfinger vorläufig fest.

Gegen 14:25 Uhr beobachteten die Zivilfahnder der Bundespolizei, wie die beiden aus Rumänien stammenden Mädchen durch mehrere Restaurants in Mitte zogen und nach potenziellen Opfern Ausschau hielten. Am S-Bahnhof Friedrichstraße fanden sie eine Studentin, die in einem Café an ihrem Laptop arbeitete. Eines der beiden Mädchen stellte sich links neben die Frau und breitete einen Stadtplan aus. Mit diesem verdeckte sie das neben dem Laptop abgelegte Smartphone der Studentin. Ihre Komplizin stellte sich rechts neben die Frau und versuchte, sie durch Schupsen und Ansprechen auf sich aufmerksam zu machen. Derweil griff das Mädchen mit dem Stadtplan unter diesen und nahm das hochwertige Handy an sich. In diesem Moment schritt ein Bundespolizist ein, der die Tat beobachtet hatte. Nun legte das Mädchen das Handy zurück. Allerdings auf die andere Seite des Laptops, so dass das Opfer es bemerkte. Die Zivilfahnder nahmen die beiden Mädchen mit zur Dienststelle. Weiteres Diebesgut fanden sie bei den Jugendlichen nicht. Die anschließende Bearbeitung übernahm zuständigkeitshalber die Berliner Polizei.

Die beiden Mädchen erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: