Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Großflächiges Graffiti: Bundespolizei fahndet mit Polizeihubschrauber nach den Sprayern

Berlin-Pankow (ots) - Die Bundespolizei fahndete in der Nacht von Freitag auf Samstag mit einem Hubschrauber nach mehreren Sprayern, die eine S-Bahn großflächig besprüht hatten. Sicherheitskräfte konnten einen Mann stellen.

Um 23:40 Uhr besprühten vier Männer eine in der Nähe des S-Bahnhofes Greifswalder Straße abgestellte S-Bahn. Bahnsicherheitsmitarbeiter beobachteten die Tat und konnten einen 23-Jährigen festhalten. Der in Serbien wohnhafte Mann versuchte dabei, einen 30-Jährigen Sicherheitsmitarbeiter mit einem Stock zu schlagen, ohne ihn zu verletzen. Seine drei Mittäter flüchteten unterdessen in eine angrenzende Parkanlage und konnten trotz der sofort eingeleiteten Fahndung, unterstützt durch einen Polizeihubschrauber, unerkannt entkommen.

Insgesamt hatten die Sprayer die S-Bahn auf einer Fläche von etwa 40 Quadratmetern besprüht.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung im Versuch ein. Der bisher polizeilich unbekannte Mann kam zur strafprozessualen Bearbeitung zum Berliner Hauptbahnhof und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freiem Fuß belassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: