Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gemeinsame deutsch-polnische Fahndungsgruppe deckt Kfz-Diebstahl auf

Frankfurt (Oder)/Swiecko: (ots) - Beamte der gemeinsamen deutsch-polnischen Fahndungsgruppe deckten gestern auf der Bundesautobahn 12/E 30 einen Kfz-Diebstahl auf. Der Halter des Audis bemerkte den Diebstahl erst, als er einen Anruf von der Bundespolizei erhielt.

Mittwochmorgen gegen 08:30 Uhr kontrollierte die Streife einen Audi A 6 kurz hinter dem ehemaligen Grenzübergang Frankfurt(Oder) - Autobahn / Swiecko auf polnischem Hoheitsgebiet.

Der 55-jährige Fahrer konnte weder Personaldokumente noch Fahrzeugpapiere für den PKW vorweisen. Der Mann betrieb das Fahrzeug mit einem Nachschlüssel und die Fahrertür wies Manipulationsspuren auf.

Da nach dem Audi noch nicht gefahndet wurde, kontaktierten die Beamten telefonisch den Halter. Erst zu diesem Zeitpunkt stellte der 31-jährige Eigentümer aus Apolda (Thüringen) den Diebstahl seines Fahrzeuges fest. Er begab sich sofort zur nächsten Polizeidienststelle, um eine Diebstahlsanzeige aufzugeben.

Die deutsch-polnische Streife nahm den aus Janczewo (Polen) stammenden Autodieb vorläufig fest und stellte den Audi A6 sicher.

Die polnischen Behörden haben zuständigkeitshalber die weitere Bearbeitung übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: