Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Zivilfahnder nehmen Sprüher fest

Berlin-Pankow (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei nahmen heute Morgen zwei Männer nach großflächiger Besprühung einer U-Bahn fest.

Gegen 3 Uhr bemerkten die Beamten am U-Bahnhof Pankow einen auffälligen Geruch nach frischer Farbe. Bei der Kontrolle entdeckten sie eine abgestellte U-Bahn mit mehr als 100 Quadratmeter frischem Graffiti.

Kurz darauf flüchtete eine sechsköpfige Gruppe aus einer angrenzenden Grünanlage. Zwei Männer im Alter von 28 und 33 Jahren konnten gestellt und festgenommen werden. Die Beamten stellten eine Kamera, ein Handy, Taschenlampen, Warnwesten, Skizzen und vier Taschen mit insgesamt 52 Sprühdosen sicher.

Der 33-Jährige ist bereits wegen ähnlicher Delikte polizeibekannt. Polizeibeamte durchsuchten am Vormittag auf richterlichen Beschluss die Wohnung des jüngeren Sprühers im Bezirk Pankow. Dabei wurden umfangreiche Beweismittel sichergestellt.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide Graffitisprayer auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: