Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Busreise endete im Polizeigewahrsam

Küstriner Vorland (Märkisch Oderland) (ots) - Bundespolizisten haben bei Fahndungsmaßnahmen auf der Bundesstraße 1 den unerlaubten Aufenthalt eines 30-jährigen Mannes aus Sri Lanka festgestellt. Bereits gestern gegen 1:30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten in Manschnow einen in Richtung Berlin fahrenden Reisebus. Ein 30-jähriger Mann aus Sri Lanka war unter den Reisenden. Bei der Kontrolle konnte er der Streife keine gültigen Dokumente für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland vorweisen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren nach dem Aufenthaltsgesetz ein. Ersten Ermittlungen zufolge befindet sich der Mann in Polen in einem Asylverfahren und wollte unerlaubt nach Deutschland weiterreisen. Nun endete sein Ausflug im Gewahrsam der Bundespolizei. Nachdem die Beamten die strafprozessualen Maßnahmen abgeschlossen hatten, konnte er die Dienststelle wieder verlassen und reiste freiwillig nach Polen aus.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: