Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei und polnischer Grenzschutz verhindern Einschleusung von Vietnamesen

Frankfurt (Oder) / Swiecko (ots) - In der Nacht von Samstag zu Sonntag verhinderte eine gemeinsame Streife die Einschleusung von drei Vietnamesen und nahmen ein polnisches Schleuserduo fest.

Kurz vor Mitternacht bemerkte die deutsch-polnische Fahndungsgruppe von Bundespolizei und polnischem Grenzschutz den in Polen zugelassenen Fiat. Bei der Kontrolle am ehemaligen Grenzübergang Swiecko auf der E 30 stellte sich heraus, dass der 33-jährige Fahrer und seine 32-jährige Beifahrerin gerade versuchten, drei Personen nach Deutschland zu schleusen.

Weil die drei Männer aus Vietnam keine Dokumente vorweisen konnten, die die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland legitimieren, leitete die Bundespolizei drei Strafverfahren wegen des Verstoßes nach dem Aufenthaltsgesetz ein.

Das polnische Schleuserduo muss sich wegen versuchten Einschleusens von Ausländern verantworten.

Da das Schleuserfahrzeug auf polnischem Hoheitsgebiet gestoppt und die Personen durch Beamte des polnischen Grenzschutzes festgenommen wurden, erfolgen die weiteren Ermittlungen durch die polnischen Behörden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: