Dachstuhlbrand Offerstraße

FW-Velbert: Dachstuhl brennt

Velbert (ots) - Zu einem Dachstuhlbrand wurden alle ehrenamtlichen Kräfte des Einsatzbereiches Mitte sowie die ...

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Leichtsinnige Rolltreppenfahrt - 13-Jähriger verletzt

Berlin-Mitte (ots) - Berlin(Mitte): Ein 13-jähriger Junge ist heute Abend aus etwa sieben Meter Höhe auf einen Bahnsteig am Berliner Hauptbahnhof gestürzt. Leichtsinniges Verhalten im Zusammenhang mit einer Mutprobe ist nach bisherigen Erkenntnissen die Ursache.

Gegen 18 Uhr hängte sich der 13-Jährige an den Handlauf einer Rolltreppe aus dem 2. Untergeschoss des Berliner Hauptbahnhofes in Richtung 1. Untergeschoss. Er ließ sich bis auf eine Höhe von ca. sieben Metern mitziehen und fiel anschließend auf den Bahnsteig des Gleises 2.

Er blieb mit einer Beinfraktur verletzt liegen und wurde durch Reisende erstversorgt. Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Jungen aus Bran-denburg. Bundespolizisten sperrten den Ereignisort gegen Schaulustige ab. Durch den Vorfall kam es zu keinen Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Das Kind wurde mit einem Krankenwagen in ein Berliner Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: