Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

25.06.2014 – 13:30

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei stellt gesuchten Unfallflüchtigen

Frankfurt (Oder) (ots)

Beamte der Bundespolizei stoppten heute Morgen auf der Bundesautobahn 12 einen von der Staatsanwaltschaft Hannover gesuchten Mann und nahmen diesen vorläufig fest.

Der Gesuchte ging einer Streife während einer Kontrolle auf der Autobahn ins Netz. Als die Beamten den 63-jährigen Fahrer eines polnischen PKW fahndungsmäßig überprüften, stellten sie fest, dass dieser seit Mai 2014 von der Staatsanwaltschaft Hannover per Haftbefehl gesucht wird. Demnach verurteilte ihn das Amtsgericht Neustadt am Rübenberge im Januar 2014 wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu einer Geldstrafe oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 25 Tagen.

Da der Gesuchte die noch ausstehende Reststrafe in Höhe von insgesamt 520 Euro an Ort und Stelle bezahlte, konnte er die Haft abwenden und seine Reise nach Polen fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell