Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

16.04.2014 – 14:18

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei beschlagnahmt gestohlene LKW-Teile, Fahrräder und einen zerlegten PKW

Frankfurt (Oder) (ots)

Im Laufe des gestrigen Vormittages beschlagnahmten Bundespolizisten auf der Bundesautobahn 12 innerhalb weniger Stunden mehrere gestohlene LKW-Teile, Fahrräder und einen zerlegten PKW. Fünf Männer aus Polen gingen den Beamten dabei ins Netz.

Um 07:30 Uhr entdeckte eine Streife der Bundespolizei zunächst auf der Ladefläche eines Kleintransporters mehrere Scheinwerfer, Spiegel und andere Bauteile dreier erst am Montag zugelassener LKWs. Ersten Ermittlungen zufolge waren die Fahrzeugteile in der Nacht zum Dienstag in Hennstedt Ulzburg (Schleswig Holstein) gestohlen worden.

Drei Stunden später kontrollierte dann eine weitere Streife an der Anschlussstelle Müllrose einen polnischen Kleintransporter. Auf dessen Ladefläche fanden die Beamten drei am Montag in Potsdam gestohlene Fahrräder.

Fast zeitgleich stellten die Beamten zudem die Autoteile eines zerlegten VW Tiguan sicher. Auch diese befanden sich auf der Ladefläche eines Kleintransporters mit polnischen Kennzeichen. Eine Fahndungsüberprüfung ergab, dass der PKW vor fünf Tagen in Italien gestohlen wurde.

Die Bundespolizisten nahmen die fünf Männer aus Polen im Alter zwischen 17 und 42 Jahren vorläufig fest. Die weitere Bearbeitung hat die Landespolizei Brandenburg zuständigkeitshalber übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin